Betfair sucht neuen Partner in den USA

Posted in betting | No Comments »

Betfair sucht neuen Partner in den USA Read More

Betfair sucht neuen Partner in den USA
Betfair sucht neuen Partner in den USAUm in den Vereinigten Staaten in dem Bundesstaat New Jersey eine der begehrten Online Glücksspiel Lizenzen zu bekommen, ist es notwendig, eine Casinolizenz zu besitzen oder es muss ein Internet-Unternehmen mit einem bestehenden Casino eine Partnerschaft eingehen, wenn es um Online-Glücksspiele anbieten will.. So haben sich in letzter Zeit einige Big Player der Szene bei bestehenden Casinos in Atlantic City eingekauft. Durch die vielen Casinoschliessungen in der Glücksspielstadt am Atlantik gibt es jetzt für einige Probleme. Da ist etwa die grosse Sportwetten Plattform Betfair, die eine Allianz mit dem Casinoresort des Immobilienmoguls Donald Trump, den Trump Placa eingegangen ist. Nun schliesst aber der Trump Plaza noch in diesem Monat. Die Jersey Casino Regulatoren lassen aber Betfair weiterhin Internet-Wetten abschliessen, obwohl nach Casino Partner seine Pforten schliesst. Dazu meint David Rebuck, Direktor der staatlichen Abteilung für Gaming Enforcement, sagte am Freitag in einer Pressekonferenz, dass es auch weiterhin einen Betfair Online Betrieb geben wird und zwar bis zu dem Punkt, wo Trump Plaza seine Casino-Lizenz endgültig zurückliegt. Das wird vermutlich doch einige Zeit nach dem 16. September sein, dem Tag, an dem Trump Plaza endgültig seine Pforten schliesst. Rebuck meint, es sollte so für Betfair, das seinen Sitz in London hat, genug Zeit sein, um ein Bündnis mit einer anderen Atlantic City Casino zu suchen, sollte es sich entscheiden, weiter im US Onlinegamblingmarkt aktiv zu sein. Betfair bestätigt, dass voll funktionsfähig bleiben will und so den den Aufenthalt in New Jersey verlängern will und Mr. Rebuck sagte weiterhin volle Unterstützung zu. Betfair könnte entweder eine neue Partnerschaft mit einem Casino, das bereits Internet-Glücksspiel anbietet, suchen oder es könnte mit einem, anderen Online-Wetten-Team kooperieren. wir werden mit ihnen zu arbeiten, das zu tun. Betfair und Trump Plaza haben 4.300.000 $ in den ersten sieben Monaten dieses Jahres Gewinn erzielt. Im Vergleich hat Borgata, der Online-Marktführer, im selben Zeitraum 27.100.000 $ verdient und Caesars Interactive hat 21.200.000 $ bis Juli gewonnen.

No tags for this post.
ads

PokerCent in Grossbritanien suspendiert

Posted in stories | No Comments »

PokerCent in Grossbritanien suspendiert Read More

PokerCent in Grossbritanien suspendiert
PokerCent in Grossbritanien suspendiertAm 29. August, hat die United Kindgom Gambling Commission (UKGC)  beschlossen, die Glücksspiel-Lizenz der Silverline Interactiv Technologies Plc , der Firma, die den unabhängigen Pokerraum PokerCent  betreibt, auszusetzen. Die Entscheidung wurde mit einer Note auf der offiziellen Website der UKGC veröffentlicht. Nach Angaben der Regulierungsbehörde erfolgte Suspension nach der Überprüfung der Tätigkeiten des Betreibers. “Wir sind besorgt, dass der Lizenznehmer seine Website nicht im Einklang mit den Zielen der Lizenz im Hinblick auf die Sicherstellung, dass Glücksspiel ist in einem fairen und offenen Art und Weise durchgeführt wird, betreibt.” so die Kommission. Der Auslöser war die Beschwerde eines Spielers, der behauptete, er sei nicht in der Lage, Gelder von seinem Konto abzuheben und er hatte auch den Betreibern einen schlechte und nicht-kooperativen Kunden Service vorgeworfen. PokerCent wurde schon einen Monat vor der Suspendierung durch die UKC aus allen veröffentlichten Rankings der renommierten Onlineplattform PokerNews genommen. Dazu wurde das Statement abgegeben, dass trotzt einer sehr guten Software des Raumes die Beschwerden, die sie von den Spielern erhalten haben, und die Tatsache, dass der Raum den Vertrag mit PokerNews verletzt, sie nicht mehr bereit sind, ihre Dienste weiter zu bewerben. PokerCent scheint jedoch zuversichtlich, dass die UKGC schon bald die Suspendierung aufheben wird und somit bald wieder das Spielen online möglich sein wird. Laut einer Erklärung, die auf der Website des Raumes veröffentlicht wurde, erfolgte die Aussetzung aufgrund der Tatsache, dass die Betreiber dem Ersuchen, mehr Informationen zum Software-Zertifikat des Raumes , nicht nachgekommen ist. PokerCent hofft, ihre Tätigkeit in weniger als einem Monat wieder starten zu können. Die Glücksspielkommission des Vereinigten Königreichs hat ein neues Zertifikat für die Gaming-Software angefordert, schrieb PokerCent in einer Erklärung. Die Regelung gestattet nicht, den Poker-Raum während der Zeit der Prüfung zu betreiben. PokerCent ist aber zuversichtlich, den regulären Betrieb am1. Oktober 2014 neu starten zu können. Wer ein Konto bei PokerCent hatte kann über den Kundendienst des Pokerraums per E-Mail oder den Live-Chat auf der Website sein Guthaben einfordern.

No tags for this post.
ads

Fred Kodlin Custombike Show

Posted in betting | No Comments »

Fred Kodlin Custombike Show Read More

Fred Kodlin Custombike Show
Fred Kodlin Custombike Show02.-06.09.2014 11:00-23.00 – Velden Unter dem Motto “30 Jahre F. Kodlin Murdercycles // 1984***2014″ präsentiert Fred Kodlin, einer der weltbesten Motorrad-Designer eine Custombike-Show der Extraklasse!Vorgestellt werden die neuesten Fred Kodlin Kreationen der Harley Davidson Tourer, seine neuesten Custom-Umbauten und eine Vielzahl neuer Bikeparts, brandneue T-Shirt Designs und Merchandiseartikel. Der unvergleichliche, weltbekannte Kodlin Touch verleiht dem Ganzen das besondere Etwas. Gute Stimmung ist ohnehin garantiert – und Fred Kodlin und sein Team stehen für ihre Kunden und Fans Rede und Antwort!Eintritt frei

No tags for this post.
ads

Andre Lettau aus Deutschland gewinnt die EPT Barcelona für €794.058!

Posted in stories | No Comments »

Andre Lettau aus Deutschland gewinnt die EPT Barcelona für €794.058! Read More

Andre Lettau aus Deutschland gewinnt die EPT Barcelona für €794.058!
Andre Lettau aus Deutschland gewinnt die EPT Barcelona für €794.058!Sieg für Deutschland! In der vergangenen Nacht hat Andre “Dönig” Lettau das Rekord-Main-Event der EPT Barcelona 2014 für 794.058 Euro gewonnen. Nach Sebastian Ruthenberg und Martin Schleich hat jetzt zum drittem Mal ein Deutscher beim Main Event in Barcelona gesiegt. Wegen eines Deals der letzten drei Spieler bekam der zweitplatzierte Sam Phillips aus den USA mit 1.021.275 Euro den Löwenanteil vom Preisgeld. Hossein Ensan, ebenfalls aus Deutschland, wurde Dritter für 652.667 Euro. Andre Lettau ist zufrieden! Eckdaten EPT Barcelona 2014 Mitspieler: 1.496Buy-In: €4.850 + €450Preispool: €7.255.000Sieger: Andre Lettau So lief das Finale Die EPT Barcelona lockte die Rekordzahl von 1.496 Spielern an die Tische und es ging um einen sagenhaften Preispool von 7,2 Millionen Euro. Gestern kamen noch acht Überlebende, darunter drei deutsche Spieler, an den Final Table. Ji Zhang als erster deutscher Bust-out Nach dem Start dauerte es ca. eineinhalb Stunden bis zum ersten Bust und das war Slaven Popov. Danach dauerte es nochmal über zwei Stunden, bis mit Ji Zhang der erste Deutsche raus war. Zhang pushte zuletzt mit AK und bekam den Call von Hossein Ensan mit JJ. Die Buben hielten und so wurde Li Zhang Siebter für immerhin 171.600 Euro. Nachdem Kiryl Radzivonau und Andrey Shatilov ruasgeflogen waren, kam auch die Zeit für den Italiener Andrea Dato. Dato verlor im Endeffekt mit A2 gegen A7 von Hossein Ensan und wurde Vierter für 362.000 Euro. Zähe Deal-Verhandlungen Es wurde dann zu dritt recht lange rumgeeiert, bis ein Deal zustande kam. Am Ende wurden sich die Spieler wie folgt einig: Samuel Phillips bekam 1.021.275 Euro, Andre Lettau 704.058 Euro und Hossein Ensan 652.667 Euro. Es ging anschließend noch um 90.000 Euro und den Siegtitel. Der Deal passierte gegen 21:00 Uhr, aber wer dachte, danach sei die Angelegenheit schnell vorüber, wurde getäuscht. Erst zwei Stunden später schied Hossein Ensan als Dritter aus und kassierte die vereinbarten 652.667 Euro. Sam Phillips bekommt wegen dem Deal als Zweiter mit 1.021.275 Euro das meiste Geld Episch langes Heads-Up-Duell Bis zur endgültigen Entscheidung sollte es aber noch viel länger dauern, als Sam Phillips und Andre Lettau miteinander fertig waren, war es tatsächlich 5:00 Uhr in der Nacht. Im Heads-Up wechselte der Chiplead immer wieder hin und her und eine Entscheidung wollte sich einfach nicht abzeichnen. Die Turnierleitung entschied deswegen gegen 3:00 Uhr, die Levelzeiten zu verkürzen! Zuletzt konnte Lettau den Sack aber zumachen und gewann. In der letzten Hand des Turniers open-pushte Samuel Phillips seine verbliebenen 13,9 Millionen Chips mit 87 und Andre Lettau machte den Call mit KT. Das Board fiel K529K und Lettau hatte das Ding gewonnen. Ganz herzlichen Glückwunsch! EPT Barcelona 2014 – Main Event Endergebnis 1. Andre Lettau Germany €794,058 2. Sam Phillips USA €1,021,275 3. Hossein Ensan Germany €652,667 4. Andrea Dato Italy € 362,000 5. Andrey Shatilov Russia € 286,600 6. Kiryl Radzivonau Belarus € 224,500 7. Ji Zhang Germany €171,600 8. Slaven Popov Bulgaria € 121,300 9. Bram Haenraets Netherlands €92.800 10. Mikhail Rudoy Russia €77.600 11. Dominik Panka Poland €77.600 12. Pawel Brzeski Poland €69.300 13. Robert Schulz Germany €69.300 14. Maximilian Senft Austria €62.000 15. Piotr Sowinski Poland €62.000 16. Sergei Popov Russia €54.700 17. Daniel Dvoress Canada €54.700 18. Gerald Karlic Austria €47.400 19. Mikkel Nielsen Denmark €47.400 20. Thomas Hueber Austria €47.400 21. Mark Wagstaff UK €40.200 22. Nicholas Rampone USA €40.200 23. Benjamin Nicolas-Teboul France €40.200 24. John Andress USA €33.300 25. Mathieu Clavet Canada €33.300 26. Vladimir Novitckii Russian Federation €33.300 27. Pieter van Gils Netherlands €33.300 28. Markku Koplimaa Estonia €28.500 29. Alexander Kell Germany €28.500 30. Umberto Vitagliano Italy €28.500 31. Meir Lang Israel €28.500 32. Berthold Winz Germany €24.400 33. Andrei Konopelko Belarus €24.400 34. Przemyslaw Misztela Poland €24.400 35. Robin Ylitalo Sweden €24.400 36. Ran Ilani Israel €24.400 37. Philippe D`Auteuil Canada €24.400 38. Markus Garberg Norway €24.400 39. Jan Heitmann Germany €24.400 40. Gediminas Kareckas Lithuania €20.300 41. Philippe Souki United Kingdom €20.300 42. Samuel Sjöqvist Sweden €20.300 43. Andres Federico Jeckeln Argentina €20.300 44. Martin Finger Germany €20.300 45. Vojtech Ruzicka Czech Republic €20.300 46. Pedro Marques Portugal €20.300 47. Marko Neumann Germany €20.300 48. Sakis Nicolau Cyprus €20.300 49. Davidi Kitai Belgium €20.300 50. Andrejs Maklecovs Latvia €20.300 51. Diogo Miranda Portugal €20.300 52. DNR – €20.300 53. Mesbah Guerfi France €20.300 54. Kimmo Kurko Finland €20.300 55. Grzegorz Mikielewicz Poland €20.300 56. David Urban Slovakia €16.300 57. Nima Ahrary Germany €16.300 58. Bernardo Da Silveira Dias Brazil €16.300 59. Tiago Goueva Dias Brazil €16.300 60. Julian Panchyrz Germany €16.300 61. Boutros Naim Lebanon €16.300 62. Grzegorz Derkowski Poland €16.300 63. Benjamin Lamprecht Austria €16.300 64. Tobias Rohe Germany €16.300 65. Kamal Choraria United Kingdom €16.300 66. Emil Patel Finland €16.300 67. Ryan Fee United States €16.300 68. Enver Khvitia Georgia €16.300 69. Rumen Nanev Bulgaria €16.300 70. Andreas Samuelsson Sweden €16.300 71. Casper Toft Denmark €16.300 72. Knut Hatle Norway €13.900 73. Mauro Mancin Italy €13.900 74. Lars Anders Dahlin Sweden €13.900 75. Maksim Semisoshenko Russian Federation €13.900 76. Jimmy Guerrero France €13.900 77. Johan Soderberg Sweden €13.900 78. Ismael Bojang Austria €13.900 79. DNR – €13.900 80. Egidijus Dovidaitis Lithuania €13.900 81. Imad Derwiche France €13.900 82. Sveva Libralesso Italy €13.900 83. Miguel Garcia Spain €13.900 84. Andrey Andreev Russian Federation €13.900 85. Mikalai Pobal Belarus €13.900 86. Martin Stausholm Denmark €13.900 87. Morten Christensen Denmark €13.900 88. Hugo Pingray France €13.900 89. Andreas Candelöf Sweden €13.900 90. Ramin Hajiyev Azerbaijan €13.900 91. Kevin Stani Norway €13.900 92. Arne Ruge Germany €13.900 93. Vincent Patrick Rubianes United States €13.900 94. Mihails Morozovs Latvia €13.900 95. Pierre-Oliver Jandaud France €13.900 96. Renato Stringhini Nomura Brazil €12.050 97. Josh Prager United States €12.050 98. Yoni Izhak Israel €12.050 99. Jose Goncalves Pinheiro Portugal €12.050 100. Zoltan Purak United Kingdom €12.050 101. Fedor Holz Germany €12.050 102. Raymond Baker United States €12.050 103. Orjan Skommo Norway €12.050 104. Denis Kipnis Russian Federation €12.050 105. Chanracy Khun Canada €12.050 106. Jose Lamarca Spain €12.050 107. Pavel Plesuv Moldova €12.050 108. Daniele Scatragli Italy €12.050 109. Jonatan Hellman Sweden €12.050 110. Alberto Gomez Spain €12.050 111. Dimitrios Kalaroutis Greece €12.050 112. Scott Seiver United States €12.050 113. Mitch Johnson United Kingdom €12.050 114. Ismail Kalkan Germany €12.050 115. Raigo Aasmaa Estonia €12.050 116. Marijn Van Puffelen Netherlands €12.050 117. Stefan Aerts Belgium €12.050 118. Nikolay Tsanev Bulgaria €12.050 119. Dimitar Danchev Bulgaria €12.050 120. Dimitri Holdeew Germany €10.300 121. Vu Pham Netherlands €10.300 122. Grzegorz Wyraz Poland €10.300 123. DNR – €10.300 124. Afonso Ferro Portugal €10.300 125. Sylvain Loosli France €10.300 126. Mikhail Korotkikh Russian Federation €10.300 127. Rui Ferreira Portugal €10.300 128. Quoc Trung Nguyen Italy €10.300 129. Dan Shak United States €10.300 130. Jonas Klausen United Kingdom €10.300 131. Helge Pedersen Denmark €10.300 132. Jonas Mackoff Canada €10.300 133. Max Pescatori United Kingdom €10.300 134. Andre Akkari Brazil €10.300 135. Niclas Adolfsson Sweden €10.300 136. Mateusz Zbikowski United Kingdom €10.300 137. Lauri Tapio Wahlberg Finland €10.300 138. David Kilmartin Lappin Ireland €10.300 139. Viktor Shuliak Ukraine €10.300 140. Adolfo Vaeza Uruguay €10.300 141. Vincent Robert France €10.300 142. Thomas Petit France €10.300 143. Sergey Frizyak Russian Federation €10.300 144. Remi Lemeur France €9.300 145. Thomas Dunwoodie United Kingdom €9.300 146. Barrie Pietersz Netherlands €9.300 147. Ezequiel Macho Spain €9.300 148. Christian Jeppsson Sweden €9.300 149. Jesper Winzerling Sweden €9.300 150. Asher Kramer Belgium €9.300 151. Adel Kabbani France €9.300 152. Thor Hansen Norway €9.300 153. Joao Barbosa Portugal €9.300 154. Shyam Srinivasan Canada €9.300 155. Simon Bleckmann Germany €9.300 156. Frei Dilling Denmark €9.300 157. Viacheslav Goryachev Russian Federation €9.300 158. Patryk Poterek Poland €9.300 159. Shannon Shorr United States €9.300 160. Andre Morath Germany €9.300 161. Alexander Kuzmin Russian Federation €9.300 162. Philipp Teipel Germany €9.300 163. Miguel Chaparro Spain €9.300 164. Iulian Nastase Romania €9.300 165. Andrew Dean Canada €9.300 166. Adam Levy Canada €9.300 167. Emil Mattsson Sweden €9.300 168. DNR – €9.300 169. Patryk Slusarek United Kingdom €9.300 170. Yves Boschetti Switzerland €9.300 171. Paul-Francois Tedeschi France €9.300 172. Michael Clifford HIll United Kingdom €9.300 173. Jean-Jacques Zeitoun France €9.300 174. Viktor Makeev Spain €9.300 175. Christian Grundtvig Denmark €9.300 176. Kitty Kuo China €9.300 177. Jessy Marillaud France €9.300 178. Stefan Ivanov Bulgaria €9.300 179. Gheorghe Butuc Moldova, Republic of €9.300 180. Sam Greenwood Canada €9.300 181. Oliver Price United Kingdom €9.300 182. Andrew Hinrichsen Australia €9.300 183. Oliver Berman South Africa €9.300 184. Marcello Marigliano Italy €8.500 185. Aleksandr Shuvalov Russian Federation €8.500 186. Maxim Lykov Russian Federation €8.500 187. Olvedo Heinze Netherlands €8.500 188. Ivan Casadevall Spain €8.500 189. Charles Carrel Ireland €8.500 190. Akos Turi Hungary €8.500 191. Zoltan Szabo Hungary €8.500 192. Pascal Pflock Germany €8.500 193. Julia Vassort Andorra €8.500 194. Norbert Szecsi Hungary €8.500 195. Kent Lundmark Sweden €8.500 196. Hisashi Inamura Japan €8.500 197. Santiago Parra Spain €8.500 198. Enri Orav Estonia €8.500 199. Paul Vas Nunes United Kingdom €8.500 200. Juan Pablo Gossn Argentina €8.500 201. Luciana Manolea Romania €8.500 202. Nikolai Babin Russian Federation €8.500 203. Nick Wong China €8.500 204. Michel Dattani Portugal €8.500 205. Idan Raviv Israel €8.500 206. Mateusz Koczwara Poland €8.500 207. Georges Sultanem France €8.500 208. Martin Jacobson Sweden €8.500 209. Andrea Cortellazzi Italy €8.500 210. Ole Schemion Germany €8.500 211. Jonnie Sonelin Sweden €8.500 212. Joao Oliveira Brazil €8.500 213. Thierry Gogniat France €8.500 214. Jesper Feddersen Germany €8.500 215. Pratik Ghatge United Kingdom €8.500 216. Dmitry Ponomarev Russian Federation €8.500 217. Julian Stuer Germany €8.500 218. Rein Koov Estonia €8.500 219. Neil Strike United Kingdom €8.500 220. Ivan Neiaskin Russian Federation €8.500 221. Georgii Iakymenko Ukraine €8.500 222. Filippo Bisciglia Italy €8.500 223. Carlos Branco Portugal €8.500 224. Jorge Abreu Portugal €8.050 225. Eyal Alksnis Israel €8.050 226. Simon Mattsson Sweden €8.050 227. DNR – €8.050 228. Niall Farrell United Kingdom €8.050 229. David Peters United States €8.050 230. Jan Zeuschner Germany €8.050 231. Timo Pfutzenreuter Germany €8.050 232. Alexey Nedelskiy Russian Federation €8.050 233. Thomas Brader Netherlands €8.050 234. Marcelo Ramos Da Fonseca Brazil €8.050 235. Randal Flowers United States €6.440 236. Francois-Charles Scapula France €6.440 237. Daniel Studer Switzerland €6.440 238. Richard Dubini Argentina €6.440 239. Farid Chati Turkey €6.440

No tags for this post.
ads

Novoline Online: Nachgewaschen

Posted in stories | No Comments »

Novoline Online: Nachgewaschen Read More

Novoline Online: Nachgewaschen
Novoline Online: NachgewaschenNovoline Online Novoline Online – wer kennt nicht das Gefühl aus den Spielhallen, schönen fetten Gewinn eingefahren, abkassiert und dann hat einem doch nochmals die Spielsucht gepackt. Also ein weiteres Mal ran an den Spielautomaten und hinterher gleich nochmals etwas gewonnen. Man nennt dies “Nachgewaschen” und passiert nicht selten. novoline online Gestern hatten wir testweise mit Book of Ra Classic 600,- Euro zum Morgenkaffee gewonnen, um am späten Mittag nach dem Sauerbraten mit Klösen nochmals abzuräumen. Allerdings benötigten wir beim Spiel Hoffmeister, einen El Torero Klone, zwei Anläufe nehmen ehe wir zum Erfolg gekommen waren. Zunächst auf 1 Euro Einsatz mit nur mässigem Erfolg, anschliessend dann mit 2 Euro Einsatz bei 222,- Euro Gewinn. [embedded content] Video: Hoffmeister (Novoline Online) auf 2 Euro Einsatz und 5 Gewinnlinien Fazit: Immer wieder müssen wir die Meinungen von Spielern lesen, dass man bei Novoline Online Portalen immer nur am Anfang gewinnt und dann nie wieder. Dies können wir nach unseren Tests ganz klar nicht bestätigen! Natürlich wird es auch immer wieder mal Durststrecken in den Online Casinos geben, aber die Gewinnmöglichkeit ist doch im Internet deutlich höher als in irgendwelchen dunklen Spielhöllen des Landes. Web Casinos wie Stargames haben bereits über 20 Millionen Spieler und können sehr gut auch große Gewinne an die Spieler weitergeben. In Offline-Spielhallen allerdings denkbar unmöglich bei Dauerzocker und 5 Cent-Spieler! Novoline Online Casinos Liste: 1. Stargames (Bewertung: 9/10) Das wohl beste Novomatic Online Portal mit den meisten Spielern ( 10 Millionen) und dem größten Spieleangebot. Jeden Monat erscheinen in diesem Online-Casinos neue Games, so dass es niemals langweilig wird. Für die meisten deutschen und  österreichischen User ist SG die absolute Nummer 1 unter den Novomatic Online Casinos. mehr >>> 2. Ovocasino (Bewertung: 8/10) Erst seit kurzer Zeit können in diesem Novomatic Online Casino auch die beliebtesten Novoline Spiele wie Book of Ra, Sizzling Hot oder Dolphins Pearl durch deutsche Spieler angewählt werden. Das Onlineportal OVO mit dem Novomatic Online Angebot kann sich durchaus sehen lassen und eigent sich durchaus als Stargames Alternative. mehr >>> 3. Quasargaming (Bewertung: 8/10) Wie auch beim Ovocasino können hier ab sofort die wichtigsten Novomatic Online Spiele angewählt werden. Das Outfit des Spieleportals hat sich im Vergleich zum Start schon deutlich verbessert, leider in die sprachliche Umsetzung immer noch nicht perfekt. Als eventuelles Handicap zum Spielen stellt dies allerdings keine Einschränkung dar. mehr >>>

No tags for this post.
ads
;
 
ads